Ich habe Angst vor engen Räumen, schaffe ich die Untersuchung?
Wie eng ist der Magnet?
Unser Magnet steht in einem hellen Raum. Sie können bei Betreten des Untersuchungsraumes das Ende der nicht allzu langen Röhre gut sehen. Der Magnet ist gut beleuchtet und belüftet. Der Innendurchmesser beträgt 60 cm. Während der gesamten Untersuchung können Sie uns jederzeit mit einer Klingel rufen, Sie stehen während der gesamten Untersuchung über eine Sprechanlage mit uns in Verbindung und wir beobachten Sie über eine Kamera während der gesamten Untersuchung. Wenn Ihr Kniegelenk oder Fuß untersucht wird, liegt Ihr Kopf sogar außerhalb des Magneten.
Bei den meisten Untersuchungen erhalten sie einen Spiegel, mit dem Sie während der Untersuchung gut aus dem Magneten sehen können. Da die Untersuchung ohne Röntgenstrahlen erfolgt, kann auch gerne eine Begleitperson während der Untersuchung im Untersuchungsraum bei Ihnen sitzen. Wir werden die Untersuchung natürlich nur so lange wie nötig und so kurz wie möglich gestalten.
Sollten Sie dennoch so starke Angst haben, dass Sie die Untersuchung nicht ohne unsere Hilfe schaffen, dann können wir Ihnen mit einem Medikament (Dormicum) diese Angst nehmen. Unter dieser Medikation, können Sie noch mit uns sprechen, die Untersuchung ist für Sie aber kein Angstfaktor mehr. Lassen Sie sich, wenn Sie Raumangst haben, zur Untersuchung begleiten und nach Hause fahren. Nach Gabe des Beruhigungsmittels dürfen Sie 24 Stunden kein Fahrzeug steuern.