Wie stark ist das Magnetfeld? Was ist mit den Metallgegenständen, die ich nicht ablegen kann
(metallischer Zahnersatz, Gelenkendoprothese oder Stent)?
Der Magnet unseres Kernspintomographen hat eine Stärke von 1,5 Tesla. Es ist unbedingt nötig, die Kleidungstaschen von metallischen Gegenständen zu leeren. Geld, Feuerzeuge, Schlüssel und bitte auch Haarspangen nicht vergessen! Durch die starke Kraft des Magnetfeldes werden diese metallischen Gegenstände angezogen. Neben der Verletzungsgefahr, die durch die starke Beschleunigung nicht befestigter metallischer Gegenstände hervorgerufen wird, besteht auch die Gefahr der Beschädigung des MRT-Gerätes. Bildstörungen und Funktionsuntüchtigkeit können die Folgen sein.
Dagegen stellen medizinische Metalle wie Stents, Gelenkendoprothesen, Nägel und Schrauben zur Stabilisierung von Knochenbrüchen, Metalldrähte im Brustbein nach Bypassoperationen oder auch der einfache Zahnersatz kein Problem dar, da diese Materialien aus Edelmetallen bestehen. Edelmetalle sind nicht magnetisch und so entsteht keine Wechselwirkung mit unserem Magnetfeld.